Wentronic

Neubau mit Innenhofgestaltung

Kenndaten

Typologie

Neubau, Atrium Gebäude, Innenhof, Vertikalgarten, Kombizone, Think Tank, Restaurant, Betonaktivierung

Kategorien

Bürogebäude, Arbeitswelten, Freiraumplanung

Zeitachse

2010 – 2013

Status

fertig

Ort

Braunschweig

Bauherr

Wentronic GmbH | Wendt Immobilien GmbH & Co. KG

Größe

Bruttogeschossfläche 3.000,00m² | Bruttorauminhalt: 14.300,00m²

Leistungsphasen

1-8

Projektbeschreibung

Das 1992 gegründete Braunschweiger Unternehmen Wentronic GmbH hat seinen Firmenstammsitz im suburbanen Industrieareal nördlich des Braunschweiger Hafens. Das als Grossist für elektronisches Zubehör arbeitenden Unternehmen hat sich seitdem international etabliert und seinen Stammsitz in Braunschweig ausgebaut. Nach 6-monatiger Planungs- und 14-monatiger Bauzeit wurde bei laufendem Betrieb für 140 Mitarbeiter ein neues 3-geschossiges Bürohaus erstellt.

Moderne Arbeitswelten

Das dreigeschossige Bürohaus ist gekennzeichnet durch Dynamik, Engagement, Zukunft und Kommunikation. Der repräsentative Bau fügt sich selbstbewusst an die bereits vorhandenen Gebäudekubaturen an. Die Fassade verleiht durch ihre fließenden Bänder der Gesamterscheinung ihre Dynamik. Die raumhohe Verglasung führt nicht nur zu einer Lichtdurchflutung der Räume, sondern lässt das Bild des Gebäudes zusammen mit den hellen Bändern der Fassade offen und leicht wirken. Auf Grund der hellen Farbakzente der Fassade entsteht bei Nacht eine atmosphärische Beleuchtung, die das Haus neu arrangiert.

Auch im Interior Design lassen sich in der weitläufigen Bürolandschaft leitende Formen erkennen, die durch ihre Anordnungen neue kommunikative Räume schaffen. Für die Wentronic werden neueste Erkenntnisse der Organisation und Büroeinrichtung für moderne Arbeitsplätze umgesetzt. Im gesamten Haus bieten, neben persönlichen Arbeitsbereichen, verschiedene Interaktions-Zonen mittels ICF (Interaction and Circulation Furniture) Optionen für offene Kommunikation. In den Obergeschossen entfaltet sich eine moderne Arbeitswelt in einer offenen Bürolandschaft. Der Rückzug findet in den „Thinktanks“ sowie in atmosphärisch aufgeladenen „Meetingpoints“ statt.

Bordrestaurant

Das „Bennys“ als Bordrestaurant bietet den 140 Mitarbeitern neben einer umfangreichen Speisekarte auch eine stimmungsvolle Atmosphäre. Dabei kann der Gast in der Regel zwischen 5 Gerichten wählen.

Themenbesprechungsräume

In allen Geschossen befinden sich neben den klassisch gestalteten und ausgerüsteten Besprechungs- und Konferenzräumen kleine Meetingpoints, die atmosphärisch mit dem Image und den Themen der Wentronic – Welt spielen.

Open Space Office

Die Gliederung der Büroetagen wird durch die Wechselbeziehung zwischen persönlichen Arbeitsbereichen sowie offenen und kommunikativen Zonen erreicht. Diese Wirkung wird durch differenzierte Farbbehandlung der Bodenbeläge unterstützt. Zusätzlich strukturierende Elemente sind geschlossene thinktanks und Besprechungsräume sowie offene Pantrys und Workstations.

Eingangshalle / Treppenhaus

In der Eingangshalle befinden sich eine offene Treppenanlage sowie ein gläserner Aufzug, über die die oberen Büroetagen erschlossen werden. In unmittelbarer Nähe dieser Halle befinden sich die atmosphärisch aufgeladenen Meetingpoints. Durch ein Panoramafenster erblickt der Betrachter die nächtliche Hongkonger Skyline, befindet sich kurz vor dem Abflug auf dem Rollfeld oder wird Teil einer fußballerischen Jubelszene.

Innenhof

Der Innenhof von 12 m x 15,70 m mit dreiseitig verglasten Fassaden erfüllt die Funktion einer kommunikativen und zugleich einer regenerativen Mitte. Ein ausfahrbares Sonnensegel spendet hierfür auch in der heißen Jahreszeit ausreichend Beschattung. Neben den Außenplätzen des Boardrestaurants bietet der Innenhof Raum zum Beispiel für einen Empfang oder ein Fest mit Life-Musik. Ein grüner Garten kam aufgrund dieser Nutzungsanforderung nicht in Betracht.

Gleichzeitig soll der Hof auch Ort der Ruhe, der Pause, der Erholung im Arbeitsalltag der Mitarbeiter sein. Diese Anforderungen führten zu einem Konzept des steinernen Hofraumes mit großzügigem Vertikalgarten.

Die horizontale Nutzfläche besteht aus großformatigen Betonplatten mit farblich abgesetztem Bereich für die Außensitzplätze. Zwei Bambusbeete (Fargesia Murielae ‚Bimbo‘, Fargesia ‚Jiuzhaigou‘) gliedern den Raum und filtern die Blicke von innen.

Kontakt per Mail oder Telefon .