ThinkPool

Umbau eines ehemaligen Schwimmbads in ein Innovationslabor

Kenndaten

Kategorien

Inklusives Bauen, Arbeitswelten, Freiraumplanung, Möbel und Einbauten, Umbau, Innenraumgestaltung, Bildung, Farbgestaltung

Typoglogie

Revitalisierung, Umnutzung

Ort

AWO Kampus Braunschweig

Status

fertig

Größe

Nettoraumfläche NRF 350 m² | Bruttorauminhalt BRI 2.00 m³

Bauherr

AWO Bezirksverband Braunschweig e.V.

Zeitachse

2016 – 2018

Projektbeschreibung

Im „ThinkPool“ sollen nach dem Prinzip des „Design Thinking“ multidisziplinäre Teams in einem variablen Raum neue Ideen entwickeln. Da es sich um einen sehr dynamischen Prozess handelt, muss das Umfeld flexibel sein, unterschiedliche Arbeits- und Präsentationsansätze ermöglichen und die Kreativität fördern.

Entwurfsansatz war es, einen Raum zu schaffen, der die Besucher aus dem Alltag in eine fremde Welt entführt und ihnen ermöglicht, unterschiedlichste Blickwinkel einzunehmen. Eine Hubplattform erlaubt auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen den Zugang in den Beckenraum und auf den Turm.

Vor dem Umbau

Die vorgenommenen Ein- und Umbauten sind raumgreifend – vom Grunde des Beckens bis zum geneigten Dach. Es entsteht die Inszenierung eines dynamischen Arbeitsprozesses in der spröden Welt eines Schwimmbads.

Würfelartige Einbauten bilden eine Sitzlandschaft auf dem geneigten Beckenboden. Jeder wählt individuell seinen Platz und seine Sitzhaltung. Alles bleibt in Bewegung.

Der neue Eingangskubus mit „Dachbügel“ markiert den geänderten Eingang und schafft einen differenzierten Übergang in den Freibereich.

Kontakt per Mail oder Telefon .