Wohnbebauung Kurzekampstraße

Wohnen am Zweistromland

Kenndaten

Typologie

Geschosswohnungsbau, Urbanes Wohnen, Wohnhof, Laubenganghaus, Mehrgenerationenwohnen, Wohnanlage, Barrierefreies Wohnen

Kategorien

Wohnen, Freiraumplanung

Bauherr

Hermann Eppers Wohnungsunternehmen GmbH & Co. KG

Größe

Nettogrundfläche 5.982 m², Bruttogeschossfläche 6.445 m²

Status

Im Bau – geplante Fertigstellung Sep. 2021

Zeitachse

2017 – 2021

Baubeginn

Abbruch Aug. 2018,
Baubeginn Mai 2019

Ort

Braunschweig

Projektbeschreibung

Die um einen Wohnhof gruppierte Wohnanlage befindet sich zwischen der im Westen gelegenen Kurzekampstraße und dem im Osten befindlichen „Zweistromland“, das durch die Flüsse Wabe und Mittelriede sowie dem zukünftigen Regenerations- und Erholungsgebiet gekennzeichnet ist.

Im städtebaulichen Kontext ist die Anordnung der Baukörper durch eine innerstädtisch verdichtete Bauweise geprägt. Die U-förmig angeordneten, 4 bis 5-geschossigen Baukörper gruppieren sich um einen halböffentlichen Wohnhof, der neben einer Umfahrt mit zentraler Stellplatzanlage private Vorzonen, Mietergärten sowie Spielflächen beinhaltet. Der gemeinsame Freiraum öffnet sich dabei zur Mittelriede auf der Ostseite, von hier aus werden die drei Gebäude erschlossen.

Das straßenseitige Wohnhaus beherbergt klassischen Geschosswohnungsbau.

Die zwei dahinter liegenden Hofgebäude ermöglichen „Mehrgenerationenwohnen“, das sich durch eine Kombination von familiengerechten Wohnungen über zwei Etagen und darüber liegenden, kleineren Wohnungen mit 2-3 Zimmern auszeichnet. Während das Familienwohnen den Charakter von Stadthäusern mit dazugehörigen Mietergärten trägt, sind sämtliche Geschosswohnungen darüber barrierefrei, einige darüber hinaus auch behindertengerecht. Die Erschließung erfolgt hier neben zentralen Treppenanlagen auch über Aufzüge und Laubengänge.

Die Gebäude sind als zweischalige Mauerwerkskonstruktion geplant. Die nachhaltige Backsteinfassade wird durch ein Klinkerrelief aufgewertet, wodurch sich die Wohneinheiten von der Fassade ablesen lassen.

Kontakt per Mail oder Telefon .